Wann ist ein Unternehmen demokratisch?

Die Frage, die so simpel klingt, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Ehrlicherweise muss ich gestehen: Im Rahmen meines Buches „Alle Macht für niemand.“ bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, diese Frage zu beantworten. Auf diese Lücke machte mich mein Kollege Bernd Geropp aufmerksam, der mit mir ein Podcast über Unternehmensdemokratie produzierte, das am 09. September veröffentlich werden wird. Also wird es Zeit, dass bislang Versäumte nachzuholen.

Weiterlesen

Unternehmensdemokratie im Möchtegern-Diskurs

Unternehmensdemokratie ist am Anfang. Nicht etwa in einzelnen Firmen, schließlich gibt es demokratische Vorzeigeunternehmen seit Jahrzehnten. Unternehmen mit mehreren hundert MitarbeiterInnen, die wirtschaftlich nicht nur dahinkrepeln, sozusagen als postsozalistischer Appendix des Big-Data-Turbokapitalismus. Nein, neu erscheint lediglich die Diskussion, die sich gerade um ein demokratisches Steuerungsmodell von Organisationen entwickelt.  Weiterlesen

Studie zu Mitbestimmung & Unternehmensdemokratie

Letztes Jahr gab mir Marc Stoffel, der gewählte CEO der Haufe-umantis AG, die Studie „Express-Umfrage zum Thema „Mitarbeiter und Mitentscheider“ (also Mitbestimmung) der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG. An dieser Stelle möchte über die wichtigsten Ergebnisse dieser Untersuchung berichten. Denn sie weist einige spannende Ergebnisse auf und ergänzt die Studien, die ich in „Alle Macht für niemand“ im ersten Kapitel ausführlicher behandelt habe.  Weiterlesen

Topmanagement gegen Gewerkschaft

Aus gegeben Anlass eine kleine Reflexion über den geistreichen Winkelzug, Mehrheitsvertretungen durch die angebliche Mehrheitsmeinung zu verhindern: Am 01. August 2015 berichtete Spiegel Online unter der Überschrift „Angebliche Mehrheitsmeinung: Ryanair-Chef erklärt Gewerkschaften für unerwünscht“ über die Verweigerung des CEO Michael O’Leary, Gewerkschaften anzuerkennen. Angeblich würden sich die MitarbeiterInnen nicht für Gewerkschaften interessieren und wünschten keine Anerkennung von Gewerkschaften durch das Unternehmen. Was soll man da noch sagen? Der Mann vertritt doch die Meinung der Mehrheit!

Weiterlesen

Digitale Transformation 2.0

Digitale Transformation ist in aller Munde, Land auf, Land ab, in der Wirtschaft genauso wie in der Politik. Allerdings wird, wie so oft, das Sujet mal wieder aus dem altbekannten Blickwinkel betrachtet. Das Augenmerk liegt alleine auf dem technischen Fortschritt. Big Data, Industrie 4.0, Mobile Computing, Wearables, Internet der Dinge (IoT), Social Media Integration und dergleichen mehr absorbieren unsere kollektive Aufmerksamkeit. Da bleibt nicht mehr viel Raum, um über die nötigen sozialen Innovationen nachzudenken, die es braucht, damit die digitale Transformation zu einer disruptiven Innovation wird.

Weiterlesen

Was ist gute Unternehmensführung?

Was ist gute Unternehmensführung? Ist das eine gute Frage? Ist sie überhaupt zu beantworten? Ich glaube ja und mach mich auf den Weg einer Spurensuche. Am Anfang stehen drei Gegenfragen: Was ist überhaupt der Zweck eines Unternehmens? Was meint dann „gut“ für wen? Und wer führt das Unternehmen? Bereits die Antwort auf die erste Frage ist die relevante Weichenstellung: Dient das Unternehmen nur der Gewinnmaximierung? Oder hat es auch andere Zwecke? Die Frage wird leichter zu beantworten, wenn wir uns die Konsequenzen vor Augen führen. Wenn wir Milton Friedman folgen („Der einzige soziale Zweck eines Unternehmens ist die Gewinnmaximierung.“), unterwerfen wir alles diesem Zweck. Fast Forward:

Weiterlesen